Subscribe
[contact-form-7 404 "Not Found"]
Share
Search
Nach oben
Entdecken
top

Ethnomarketing- Der Schlüssel zum Wettbewerbserfolg?

In deutschen Unternehmen geht viel Umsatzpotential dadurch verloren, dass sie mit ihren klassischen Marketingmaßnahmen ausschließlich das deutsche Zielpublikum ansprechen.
Deutschland ist jedoch ein multikulturelles Land, dessen Bevölkerung aus den verschiedensten Nationalitäten zusammengesetzt ist. Afrikanische, indische, russische, polnische, kroatische und italienische Mitbürger sowie viele andere lassen sich in Deutschland lokalisieren und für all diese Zielgruppen muss selbstverständlich individuelles Marketing betrieben werden.
Unternehmen, die sich an die kulturellen Wünsche und Bedürfnisse dieser Gruppen anpassen, verschaffen sich einen enormen Wettbewerbsvorteil. Denn durch die Eingliederung des sogenannten Ethnomarketings erfolgt die spezifische Zielgruppenansprache.

Welche Besonderheiten ergeben sich jedoch beim Ethnomarketing?

Die spezifische Ausrichtung der Marketingaktivitäten erfordert ein hohes Maß an Fingerspitzengefühl, wobei in diesem Zusammenhang die Besonderheiten der Zielgruppe detailliert recherchiert sein müssen. Bei mangelnder Sensibilität gegenüber der spezifischen kulturellen Prägung laufen Firmen mit unpassender Werbebotschaft Gefahr ihren Ruf zu schädigen. Genau an diesem Punkt setzen Ethnomarketingagenturen, wie die za:media GmbH an. Das vielfältige Team mit interkulturellen Kompetenzen kann sich optimal in die jeweilige Zielgruppe hineinversetzen. Beispielsweise sind die Promotoren in ständigem Kontakt mit den Communities und tragen deren Bedürfnisse an das Unternehmen heran.

Welche Werbemöglichkeiten bietet Ethnomarketing jedoch im Unternehmen?

Bei unzureichender Recherche über die Zielgruppe können Fehler in der Ansprache von Kunden entstehen. Diese können mit einer Spezialisierung im Ethnomarketing jedoch schon im Vorhinein verhindert werden. Eine exemplarische Maßnahme wäre Grußkarten an Weihnachten und Ostern nur an christliche Kunden zu verschicken und den nicht-christlichen Zielgruppen eine individuell angepasste Grußkarte für ihren Feiertag zu erstellen.
Die Arbeiten im Bereich des Ethnomarketings können in diesem Falle an Marketingagenturen abgegeben werden, welche in der interkulturellen Kompetenz spezialisiert sind und die Interessen des Unternehmens optimal an die jeweilige Zielgruppe herantragen können. Jene Agenturen setzten hierbei beispielsweise Printwerbung in fremdsprachigen Tageszeitungen ein und nutzen Werbemittel, wie Online Portale, um den direkten Kontakt zur Zielgruppe herzustellen. Weiterhin werden die sozialen Medien intensiv gepflegt.

Diversity– Ansatz als Schlüssel zur interkulturellen Öffnung

Um sich besser an diese spezifischen Kundebedürfnisse anzupassen, beschäftigen demnach viele Unternehmen zahlreiche Mitarbeiter mit Migrationshintergrund, da diese sich optimal in die Problematik hineinversetzen können. Hierdurch wird gleichzeitig ein Beitrag zur Verbesserung der arbeitsmarktpolitischen Situation von ethnischen Minderheiten geleistet. Insgesamt ist Ethnomarketing also nicht nur äußerst effektiv und sinnvoll, sondern fördert auch das interkulturelle Verständnis zwischen verschiedenen ethnischen Gruppen.